Sportstätten, Golf- & Freianlagen

Die Anforderungen einer Sportstätte, Golf-/ Freianlage gehen weit über das optische Erscheinungsbild hinaus. Eigenschaften wie Belastbarkeit, Trag- und Dränfähigkeit sind elementar, um die Funktion der Fläche sicherzustellen. Egal ob Naturrasen, Kunstrasen oder Tenne – Wir helfen Ihnen in den Themen Pflege und Neubau.

Naturrasen

Natürliche Pflege

Eine Naturrasenfläche definiert man über den letztendlichen Nutzen und passt die Pflege auf die danach ausgewählten Rasengräser an. Die Pflege als solches lässt sich in 3 Segmente unterteilen: Die beinah tägliche Grundpflege, die mehrmals im Jahr anfallende Erhaltungspflege und die nach Bedarf zu wählende Rennovation. Wir haben bereits über 30 Naturrasenplätze und Trainingsflächen in der Vollpflege, bieten aber auch einzelne Leistungen der Erhaltungspflege und Rennovation an, um die Pflege auf Ihrer Golf-/ Sportanlage zu ergänzen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Referenzen / Beispiele

Kunstrasen

Kork, Gummi und Sand verfüllt

Bestehend aus Matte mit Kunststofffasern und dem Infill-Material wahlweise Gummi- oder Korkgranulat und Quarzsand. Trotz das hier keinerlei Arbeiten wie Mähen, Düngen, Aerifizieren oder ähnliches anfallen, gibt es dennoch einiges zu tun, um die max. Nutzungsdauer des Kunstrasens zu erhöhen. 

Seit mehreren Jahren erledigen wir nun die beinahe wöchentlichen Arbeiten wie das Egalisieren durch Bürsten und Schleppen oder das Entfernen von Unreinheiten in der obersten Schicht aber auch die 1-2 jährliche tiefere Intensivreinigung für unsere Kunden.  

Jetzt Kontakt aufnehmen

Tenne

Hart-, Asche- oder Schlackeplatz

Die Deckschicht einer Tenne besteht aus viele verschieden großen Körnern, die im Zusammenspiel die nötigen Eigenschaften möglich machen. Um die Korngrößenverteilung beizubehalten, führen wir regelmäßiges Egalisieren durch Schleppen und auch Lockerungsmaßnahmen durch.

Zusätzlich müssen Unreinheiten regelmäßig entfernt und bei Bedarf ein Stützkorn aufgebracht werden, da die Deckschicht mit der Zeit verschleißt.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Beregnungsbau

Unterstützend zur Natur

Der jährliche Niederschlag reicht oft nicht aus, um unseren Rasengräsern genug Wachstum und Regeneration zu ermöglichen. Dementsprechend muss nach Bedarf mit Beregnungswasser ergänzt werden.  Trotz das Beregnungsanlagen überwiegend auf Naturrasen zum Einsatz kommen, muss die Möglichkeit auch bei Kunstrasen- und Tennenflächen bestehen. Wir warten Ihre bestehende Anlage oder bauen Ihnen eine neue und passen uns an Ihre Mittel an. Wollen Sie lieber die weniger aufwendige Budget- oder die bis ins kleinste Detail eingestellte Profivariante? Beides läuft vollautomatisch und erleichtert Ihre Arbeit.

Jetzt Kontakt aufnehmen